Studenten während der Pause
210310_perspektive21_logo.png

Die Befragung ist nicht mehr verfügbar.

Präsenzunterricht ermöglichen durch regelmäßige Corona-Schnelltests.

Unter wissenschaftlicher Begleitung durch die Medizinische Fakultät der Universität Halle-Wittenberg.

Hilfreiche Detailansicht zur Testdurchführung

Helpline 

Institut für Allgemeinmedizin 

Sprechzeiten:

06:30 - 10:00 Uhr

17:00 - 19:00 Uhr

+493455574237

 

FAQs

Ich habe Fragen zum Ablauf am Testtag 1


Sie können den Ablaufplan hier einsehen oder herunterladen.




Ich habe Fragen zu den Abläufen


Sie können den Ablaufplan hier einsehen oder herunterladen oder die Hotline unter 0345-5574237 anrufen (Mo.-Fr. 06:30 - 10:00 und 17:00 - 19:00 Uhr).




Wofür sind die Teilnehmerkarten mit dem QR-Code?


Bitte händigen Sie jedem Schüler eine Teilnehmerkarte aus. Über den QR-Code kommen die Kinder auf die Startseite für die Schülerbefragung.




Wann soll ich an der Befragung teilnehmen?


Die Befragung sollte zum Ende des Schultages ausgefüllt werden. Sie finden auf der Startseite jeweils einen Button zum Start der Erstbefragung (am ersten Testtag auszufüllen) sowie für die Folgebefragungen, welche Mo., Mi. und Fr. erfolgen sollen.




Wie oft werden die Befragungen durchgeführt?


Die Umfrage wird 3x wöchentlich an den Wochentagen Montag, Mittwoch und Freitag durchgeführt.




Wo sollen die SchülerInnen die Befragung ausfüllen?


Die Befragungen sollen am Tag des Tests zu Hause von den Schülern und Schülerinnen ausgefüllt werden. Bitte regelmäßige Teilnahme betonen.




Warum findet die Testung nicht als Hometesting statt? Wie weit ist diese zulässig?


Diese Testung ist ursprünglich für den ‚Professional Use Case‘ entwickelt worden. GrundschülerInnen müssen zudem beaufsichtigt werden. Die Dokumentation über positiv getestete SchülerInnen muss durch Lehrkräfte kontrolliert erfolgen. Die Anwendung erfolgt im Einklang mit den gültigen Regularien.




Warum wird nicht nur einmal die Woche getestet?


Ein Schnelltest ist lediglich eine Momentaufnahme und schließt eine beginnende Infektion nicht aus. Durch die dreimalige Testung können diese beginnenden Infektionen im Verlauf erkannt und die Infektionsgefahr gemindert werden.




Was passiert mit der gesamten Klasse bei einzelnen positiven Tests?


Durch die Einhaltung der AHA-Regeln sollte der Kontakt so gering wie möglich gehalten werden. Ist der tagesaktuelle Schnelltest negativ, ist ein Schulbesuch für diesen Tag möglich. Es ist zudem auf eintretende Symptome zu achten. Falls am nächsten Tag bei einem Kind Symptome auftreten, bitte vom Schulbesuch abhalten. Das Nähere regelt das Gesundheitsamt.




Wie lautet das Prozedere für positiv getestete Schüler und Lehrer?


Hierzu erkundigen Sie sich bitte über die weitere Verfahrensweise Ihrer Schule. Die Eltern werden in jedem Fall informiert und es steht ein PCR-Test an. Diesen führt in der Regel der eigene Hausarzt durch. Alternative gibt es eine Ärzteliste an den Schulen. Bei bestätigter Infektion entscheidet das Gesundheitstamt über das weitere Vorgehen.