Acerca de

Labor

Durchführung von PCR Tests an Schulen

Das Forschungsprojekt Perspektive-21 geht in die nächste Phase – PCR Tests in ausgewählten Klassen.

In Kürze starten wir mit dem sogenannten Sentinel-Konzept („Wächter“-Konzept) in 30 ausgewählten Schulen im Land Sachsen-Anhalt. In den teilnehmenden Schulen werden jeweils 1-3 Klassen ausgewählt, die 2-mal pro Woche morgens einen PCR-Test sowie einen Antigen-Schnelltest an der Schule durchführen.

Die PCR-Tests werden vor Ort kurzfristig ausgewertet und die Ergebnisse liegen den Schülern am gleichen Tag vor. Der Vorteil der PCR-Testung liegt in der methodenbedingten höheren Sicherheit, infizierte Schüler und Schülerinnen zu erkennen. Ziel dieser Projektphase ist es, die Inzidenz in ausgewählten Klassen genau zu bestimmen und damit auf das Gesamtgeschehen hochzurechnen. Zudem soll die Durchführbarkeit von PCR-Tests an Schulen evaluiert werden. Mit Blick auf den kommenden Herbst und Winter wollen wir uns vorbereiten, um die Sicherheit an Schulen weiter zu gewährleisten.

 

Dieses Konzept soll insbesondere in Zeiten mit niedrigen Inzidenzen genutzt werden, um rechtzeitige Veränderungen im Pandemiegeschehen zu erkennen und entsprechende Maßnahmen rechtzeitig treffen zu können. Ziel ist und bleibt ein sicherer und geregelter Schulunterricht während der Pandemie.

 

Für die Teilnahme an den PCR-Tests erhalten Schulen einen Betrag von €1.500,- vom Bildungsministerium zur freien Verwendung.